Aktiendepot übertragen ´16 » Mit Tipps schnell & einfach!

Aktiendepot übertragen – Tipps wie der Depotübertrag reibungslos abläuft

  • Qomparo Ratgeber: aktiendepot

Top-3

Unser Tipp - Die besten Aktiendepot Angebote

Wenn du dich für einen neuen Depotanbieter entschieden hast und dein Aktiendepot übertragen willst, kannst du einiges tun, damit alles wie gewünscht abläuft. Ideal wäre, wenn dein neuer Broker einen Umzugsservice anbietet.

Wichtiges auf einen Blick

  • Mit Hilfe eines Depot-Vergleichs den besten Anbieter suchen,
  • durch Wahl eines Anbieters mit Wechselprämie Depotrendite erhöhen,
  • genaue Kenntnis der Formalitäten schützt vor Überraschungen beim Aktiendepot übertragen,
  • Broker mit Umzugsservice sichert sorglosen und einfachen Depotübertrag. 

Direkt zum Aktiendepot Vergleich

Mit Depot-Vergleich dem besten Anbieter auf der Spur

icon_handelsgebuehrenDu stehst vor der Entscheidung, bei welcher Bank du dein Aktiendepot künftig führen willst. Möglicherweise folgst du einer Empfehlung aus dem Bekanntenkreis. Du kannst auch einen Depot-Vergleich im Internet nutzen. Hier werden Anbieter nicht nur vorgestellt, sondern hinsichtlich Kosten und Service miteinander verglichen. Bei deinem neuen Broker eröffnest du dein neues Aktiendepot. Gleichzeitig erteilst du der Bank eine Vollmacht für einen Depotübertrag. Er wird sich an deine alte Bank wenden und sich um das Einziehen aller Wertpapiere aus dem alten Depot kümmern. Der Übertrag des Aktiendepots ist grundsätzlich kostenlos.

Aktiendepot übertragen – Wechselprämie nutzen

icon_muenzenAls Anleger, der regelmäßig Wertpapiere handelt, bist du für Filialbanken und Online-Broker ein interessanter Kunde und sogar bares Geld wert. Bei der Gewinnung von Kunden gehen die Broker sehr einfallsreich vor. Sie werben mit attraktiven Prämien in mehreren Formen. Diese Prämien sind fast nie Sachprämien.

Die Prämienangebote der Online-Broker beinhalten häufig verminderte Transaktionskosten oder den Wegfall der Depotgebühr. Einige bieten zusätzlich zum kaum verzinsten Verrechnungs- / Anlagekonto ein gut verzinstes Tagesgeldkonto. Die Strategie einiger Broker ist vorrangig darauf ausgerichtet, sich mit Hilfe attraktiver Zinsprämien liquides Anlagekapital zu sichern. Die tatsächlich investierten Geldsummen. Einige andere Broker sind auf dem Markt mit beispiellosen Konditionen und transparenten Preismodellen vertreten.

Fallstricke bei der Abwicklung der alten Depots

icon_ausrufezeichenIn deinem alten Depot hast du neben Aktien und Anleihen in Investmentfonds investiert. Spätestens mit der nächsten Abrechnung der Fondsgesellschaft wird sich zeigen, ob die ursprünglichen Anteile wie gedacht übertragen wurden. Meist betrifft das nur volle Anteile. Wenn deine Fondsanteile beispielsweise mit 43,67 angegeben werden, bleiben die Nachkommastellen, im Fachjargon Bruchstücke, im alten Depot.

Bruchstücke entstehen, wenn du feste Beträge unabhängig vom Preis der Fondsanteile anlegst. Je nach Kurs bekommst du Investieren in einen Fondssparplan einmal ganze Fondsanteile, ein anderes Mal gibt es noch Bruchstücke dazu. Auch wenn du einen größeren Betrag in einen Fonds anlegst, kaufst du häufig neben vollen Fondsanteilen noch Bruchstücke.

Fondsanteile übertragen – Bruchstücke bleiben unberücksichtigt

icon_debotgebuehrenBei einem Depotübertrag werden Fondsanteile komplett übertragen, Bruchstücke hingegen nicht berücksichtigt. Bei der Mehrzahl der Banken ist dies das übliche Verfahren. Bruchstücke verbleiben daher entweder im alten Depot oder sie werden nach Auftragserteilung verkauft. Du müsstest daher deiner alten Bank einen Auftrag zum Verkauf der Bruchstücke erteilen. Fällt der Depotübertrag in die Zeit des Jahreswechsels kann wegen der Bruchstücke in Depot eine weitere Jahresgebühr auf dich warten.

Einige Banken und Broker bieten einen Umzugsservice an. Dann musst du dich dann um nichts kümmern. Im Rahmen der Depoteröffnung erteilst du eine entsprechende Vollmacht. Dein Depotbestand wird mit den allen Fondsanteilen übertragen. Die Bruchstücke werden verkauft. Das Geld geht auf ein von dir genanntes Konto. Schließlich veranlasst der Broker die Löschung des alten Depots.

Aktiendepot übertragen

Direkt zum Aktiendepot Vergleich

Der ganze Depotübertrag kann sich ziemlich lange hinziehen. Nicht selten dauert das Ganze einen Monat und mehr. Außerdem werden unterschiedliche Wertpapiere nicht auf einmal sondern Stück für Stück ins neue Depot eingebucht. Beides ist nicht ungewöhnlich. Bis zum Abschluss eines Depotübertrags können mehrere Wochen vergehen. Unterschiedliche Wertpapiere treffen wegen unterschiedlicher Gesellschaften zu verschiedenen Zeiten ein. Sobald deine Wertpapiere im neuen Depot gutgeschrieben sind, kannst du wieder über sie verfügen.

Welche Kosten bei einer Depotübertragung entstehen können?

icon_PreisBei einer Depotübertragung kommen in der Regel keine Kosten auf dich zu. Grundsätzlich ist die Übertragung beispielsweise eines Aktiendepots laut BGH-Urteil immer kostenfrei. Die Bank führt bei der Übertragung von Wertpapieren einige wenige Buchungsvorgänge aus, wobei keine relevanten anrechenbaren Kosten entstehen. Außerdem unterliegt sie durch den Gesetzgeber der Verpflichtung, die im Kundenauftrag verwalteten Wertpapiere herauszugeben. Nur Fremdgebühren bzw. fremde Spesen wie Kosten für die Auslieferung effektiver Aktien oder die Lagerstelle können an den Anleger weitergereicht werden.

Beachtung steuerlicher Aspekte

icon_informationAuch wenn der Depotübertrag auf elektronischem Weg realisiert wird, müssen nicht bei allen Positionen die Daten korrekt sein. Du solltest dir vor allem die Papiere anschauen, die du vor Januar 2009 vor Einführung der Abgeltungssteuer gekauft hast. Diese unterliegen der alten Regelung und keiner Abgeltungssteuer. Ein falsches Kaufdatum kann nach dem Depotübertrag schnell für steuerliche Problemen sorgen. Die Bank würde ohne weitere Prüfung, Abgeltungssteuer an das Finanzamt abführen.

Neben ungenauen Übertragungen und Eintragungsfehlern gibt es weitere steuerliche Pferdefüße beim Übertrag eines Wertpapierdepots. Die Befreiung von der Abgeltungssteuer für vor 2009 gekaufte Wertpapiere geht auch verloren, wenn ein Aktiendepot oder Teile davon auf einen Dritten übertragen wird. Alle bis dato erzielten Kursgewinne müssten zwar nicht versteuert werden. Doch beim neuen Depotinhaber gelten die Wertpapiere dann als Neukauf. Werden durch Ausschüttungen Zinsgewinne oder beim Verkauf Gewinne realisiert, verlangt der Staat eine Besteuerung.

Geht der Depotübertrag mit einer Schenkung einher oder gilt der Depotbestand als ein Teil der Erbmasse, gelten gesonderte Regelungen. Empfohlen wird in diesen Fällen, dass ein Steuerberater hinzugezogen wird.

Fazit: Aktiendepot übertragen – einfach geht alles mit dem richtigen Anbieter

icon_aktieEin Aktiendepot übertragen ist mit einem Anbieter, der einen Umzugsservice anbietet, kaum mit Aufwand verbunden. Anleger sollten beim Depotübertrag nicht nur auf die Prämie schauen. Wichtiger ist eine zeitnahe und korrekte Abwicklung des Depotübertrags. Auch die Ordergebühren und sonstigen Konditionen des Depots solltest du in deine Entscheidung mit einbeziehen.

Direkt zum Aktiendepot Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>