Bitcoin Cash kaufen in Österreich 2018 » Wo BCC handeln?

Bitcoin Cash kaufen in Österreich – wie kann die digitale Währung in Österreich erworben werden?

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Bitcoin Cash kaufen in Österreich: Zahlreiche Anleger investieren zurzeit in die unterschiedlichen digitalen Währungen, da zum Teil hohe Renditen möglich sind. Eine noch junge Devise ist Bitcoin Cash. Wie Bitcoin Cash in Österreich erworben werden kann und welche Aspekte dabei beachtet werden müssen, wird im folgenden Text erläutert. Das Interesse an der digitalen Währung Bitcoin Cash nimmt stetig zu; mehr und mehr Anbieter nehmen die Devise in ihr Sortiment auf. Auf dem Markt ist Bitcoin Cash seit August 2017. Konzipiert wurde die Währung von einigen Bitcoin-Entwicklern, die sich mit der Community zerstritten hatten. Anleger können entweder Währungseinheiten von Bitcoin Cash auf Börsen und Marktplätzen erwerben oder per CFD-Handel an der Kursentwicklung partizipieren. Der folgende Ratgeber wird sich mit dem Erwerb von Bitcoin Cash beschäftigen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung liefern. Zusätzlich werden zahlreiche weitere Aspekte dieser neuen digitalen Währung erläutert. BCH kaufen in Österreich spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

BCH kaufen in Österreich – welche Plattformen stehen für den Erwerb zur Verfügung?

Anleger, die sich bereits mit Bitcoin befasst haben, wissen vielleicht, dass es in Österreich sogar Bitcoin-Automaten gibt. Bei diesen Automaten können neben Bitcoins auch andere digitale Devisen erworben werden. Auch die Zahlungsabwicklung mit Kryptowährungen ist damit möglich. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Litecoin, Dash, Ethereum und Monero. Bitcoin Cash kann in Österreich zwar erworben werden, an den Automaten ist sie aber noch nicht verfügbar. Bitcoin Cash kaufen in Österreich ist auf drei Arten möglich. Diese werden im folgenden Abschnitt näher erläutert, sodass jeder Anleger problemlos die Währung erwerben kann.

Bitcoin Cash Börse

Eine Möglichkeit für eine Investition bieten die verschiedenen Börsen. Diese sind auch in Österreich zugänglich. Zu den bekanntesten Anbietern gehören:

  • kraken
  • Bitfinex
  • Poloniex
  • ViaBTC

Bei einer solchen Börse müssen Anleger eine Order erstellen und im Anschluss erledigt die Börse den Rest. Für die Transaktion und Abwicklung des Handels sind automatische Prozesse zuständig. Der Anleger muss angeben, welche und wie viele digitale Währungseinheiten gekauft beziehungsweise verkauft werden sollen. Selbst die Übertragung in die elektronische Geldbörse wird nach dem Erwerb automatisch abgewickelt. Aufgrund des geringen Aufwands und der hohen Serviceleistung verlangen Börsen höhere Gebühren als Marktplätze. Andererseits können die Anleger dadurch Zeit und Aufwand sparen, sodass sich diese Mehrkosten durchaus lohnen können.

XM No Deposit Bonus
Bitcoin Handeln bei XM

Bitcoin Cash Marktplatz

Der Marktplatz ähnelt der Börse, da bei beiden Anbietern Währungseinheiten erworben werden können. Allerdings besitzt der Marktplatz keine automatischen Prozesse, sodass der Anleger mehr Aufwand betreiben muss. Dafür sind die Kosten etwas geringer. Ein Marktplatz kann mit einem Online-Auktionshaus wie eBay verglichen werden. Die Preise der Währungseinheiten werden über Angebot und Nachfrage reguliert. Die Anleger können entweder nach passenden Angeboten suchen und diese annehmen oder selbst ein Angebot einstellen und darauf warten, dass ein anderer Trader dieses annimmt. Auch bei dieser Variante wird eine elektronische Geldbörse benötigt, in der die erworbenen Währungseinheiten gesichert werden. Von dieser Geldbörse aus können die Währungseinheiten für Zahlungen oder weitere Transaktionen verwendet werden. BCH kaufen in Österreich ist auf einem Marktplatz möglich.

Bitcoin Cash CFD-Broker

Bei dieser Variante handelt es sich um die risikoreichere Investition. Anleger können per CFD in die Kryptowährung Bitcoin Cash investieren. Dabei erwerben sie aber keine Währungseinheiten, wie es bei den ersten beiden Varianten der Fall ist. Die Trader partizipieren lediglich an der Kursentwicklung. Für den Handel mit den CFDs wird relativ wenig Kapital benötigt. Außerdem handelt es sich um eine kurzfristige Investition, da die Positionen meist nach wenigen Stunden wieder geschlossen werden. Der größte Vorteil der CFD-Positionen ist der Hebel, der gleichzeitig auch der größte Nachteil: Der Hebel kann für enorm hohe Rendite sorgen, aber gleichsam zu hohen Verlusten führen. Der Handel mit den CFDs ist die beliebteste Variante, wenn es um Investitionen in die neue digitale Währung geht. Bitcoin Cash kaufen in Österreich ist zwar möglich, jedoch nicht über einen Broker, da bei dieser Variante keine Währungseinheiten erworben werden können.

Fazit: Wer Bitcoin Cash in Österreich erwerben möchte, hat drei Varianten zur Auswahl: Anleger können Währungseinheiten auf Marktplätzen und Börsen erwerben. Wer das höhere Risiko in Kauf nimmt, kann auf die Kursentwicklung per CFD setzen. Beim CFD-Handel gibt es einen Hebel, der für höhere Rendite sorgen kann. Allerdings gilt das Gleiche für die Verluste.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Die Anleitung: Bitcoin Cash kaufen in Österreich

Trader, die sich für die neue digitale Währung Bitcoin Cash interessieren und diese in Österreich erwerben möchten, können auf verschiedene Anbieter zurückgreifen. Seit einiger Zeit wird die digitale Devise zudem von CFD-Anbietern zur Verfügung gestellt. Sollen nur Währungseinheiten der digitalen Währungen erworben werden, können diese an Börsen und Marktplätzen gekauft werden. Wie kann man Bitcoin Cash in Österreich kaufen? Wie genau der Transfer abläuft und worauf Anleger dabei achten müssen, wird im folgenden Abschnitt erläutert. Zudem wird eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verfügung gestellt, damit jeder Anleger die Kryptowährung erwerben kann.

eToro gilt als Marktführer
Bitcoins handeln beim Marktführer eToro
  1. Zunächst muss der Anleger einen geeigneten Anbieter finden, abhängig davon, ob er Währungseinheiten erwerben oder an der Kursentwicklung partizipieren möchte. Im letzteren Fall kann er auf einen CFD-Broker zurückgreifen. Sollen Währungseinheiten gekauft werden, sind Marktplätze und Börsen die geeigneten Anbieter. Zur Information können Vergleichsseiten herangezogen werden, die bereits einige Anbieter auf dem Markt getestet und miteinander verglichen haben. Zudem gibt es einige Aspekte, die jeder Anleger selbst überprüfen kann, um sicherzustellen, dass es sich um einen sicheren und seriösen Anbieter handelt. Eine ordentliche Lizenzierung bei einer renommierten Behörde ist ein wichtiges Anzeichen für Sicherheit und Seriosität. Zudem sollte bei der Wahl auf die eigenen Bedürfnisse geachtet werden. Wer eine möglichst großer Auswahl benötigt, sollte auf einen Anbieter mit einem großen Portfolio setzen. Anleger, die noch nicht viel Erfahrung haben, sollten auf einen guten Kundenservice achten.
  2. Nachdem der passende Finanzdienstleister gefunden wurde, kann die Registrierung durchgeführt werden. Dieser Vorgang ist bei allen Anbietern ähnlich. Normalerweise ist auf der Website ein Button für die Registrierung zu finden. Dieser leitet den Anleger auf ein Formular weiter, das ausgefüllt werden muss. In der Regel sind nur einige persönliche Daten anzugeben, darunter der Name und eine gültige E-Mail-Adresse. Zusätzlich verlangen einige Anbieter die Anschrift. Zudem kann es vorkommen, dass ein Benutzername sowie ein Passwort angegeben werden muss. Danach sollten alle Daten noch einmal überprüft werden. Sind alle Daten korrekt, kann die Registrierung bestätigt werden. Nun sendet der Anbieter eine E-Mail, die eine Bestätigungslink enthält. Mit einem Klick auf diesen Link ist die Registrierung abgeschlossen.
  3. Meist muss im dritten Schritt der Kunde verifiziert werden, das kann bei einigen Anbietern schon zu einem früheren oder erst zu einem späteren Zeitpunkt der Fall sein. Bei der Verifizierung muss der Anleger seine Identität nachweisen. Hierfür wird in der Regel eine Kopie des Personalausweises sowie eine Adressbestätigung verlangt. Die Adressbestätigung kann mit einer Verbrauchsabrechnung (zum Beispiel Stromrechnung) erfolgen. Bei den meisten Anbietern können die Anleger schon vor der Verifizierung Geld auf das Handelskonto einzahlen. Auszahlungen sind aber erst nach der Verifizierung möglich.
  4. Anschließend kann mit dem Kauf von Bitcoin Cash losgelegt werden. Dies ist auch in Österreich möglich. Zuerst muss der Anleger Geld auf das Handelskonto einzahlen, damit eine Investition getätigt werden kann. Hierfür stehen in der Regel zahlreiche Zahlungsoptionen zur Verfügung, damit jeder Anleger die Möglichkeit hat, Geld auf das Handelskonto einzuzahlen. Sehr beliebt ist zum Beispiel die Banküberweisung beziehungsweise Sofortüberweisung. Zudem können Zahlungen mit der Kreditkarte oder einer elektronischen Geldbörse wie zum Beispiel Skrill oder Neteller vorgenommen werden. Trader sollten nur Zahlungsvarianten nutzen, die bekannt sind und einen guten Ruf haben, was die Sicherheitsstandards betrifft.
  5. Als Letztes muss die Investition bestätigt beziehungsweise eine Position eröffnet werden. Bei den Börsen und Marktplätzen werden Währungseinheiten erworben, die im Anschluss in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen in Österreich ist ohne Probleme möglich. Allerdings muss zuvor eine Registrierung durchgeführt werden, da ansonsten kein Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden kann. Auszahlungen sind erst möglich, wenn eine Verifizierung vorgenommen wurde. Eine Investition in die digitale Währung Bitcoin Cash ist per Börse, Marktplatz oder CFD-Broker möglich.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Welches Potenzial besitzt Bitcoin Cash?

Derzeit sind die vielen verschiedenen digitalen Währungen sehr beliebt, da im Jahr 2017 ein regelrechter Hype rund um diese Devisen entstanden ist. Das gilt nicht nur für den Spitzenreiter Bitcoin, sondern auch für viele andere Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin Cash. Obwohl Bitcoin Cash erst seit wenigen Monaten auf dem Markt ist, handeln bereits viele Anleger mit der digitalen Devise. Ob Bitcoin Cash den Ansprüchen gerecht werden kann oder ob es sich nur um eine Blase handelt, die bald platzen wird, wird im folgenden Abschnitt erläutert.

Alle digitalen Devisen verhalten sich volatil und schwanken stark. Auf Bitcoin Cash trifft dies noch ein Stück weit mehr zu, da diese Währung erst seit einigen Monaten gehandelt werden kann. Anleger, die ein gutes Gespür haben, können diese Schwankungen ausnutzen und hohe Renditen erwirtschaften. Allerdings ist die entgegengesetzte Richtung ebenfalls möglich: Werden falsche Handelsentscheidungen getroffen, können hohe Verluste entstehen. Bitcoin Cash besitzt zwar das Potenzial für eine gute Entwicklung. Es lässt sich aber noch nicht mit Bestimmtheit sagen, ob die Währung an den Erfolg von Bitcoin herankommen kann. Doch gibt es bereits einige Erfolge zu verbuchen: An einem einzigen Tag konnte Bitcoin Cash innerhalb einen Sprung von 55 Prozent hinlegen. Der Grund hierfür war die große Börse Coinbase. Diese hatte sich zuerst gegen Bitcoin Cash ausgesprochen und die neue Währung nicht in das Sortiment aufgenommen. Der Anbieter hat seine Meinung aber bald geändert und am 19. Dezember 2017 verkündet, dass Bitcoin Cash nun auch auf Coinbase gehandelt werden kann. Diese Ankündigung hat dazu geführt, dass der Kurs in kürzester Zeit enorm gestiegen ist. Der Preis für eine Währungseinheit stieg an diesem Tag auf 8.500 US-Dollar. Damit hat eine Währungseinheit von Bitcoin Cash bei Coinbase mehr als dreimal so viel gekostet wie bei anderen Börsen. Infolgedessen musste der Handel innerhalb von nur 2 Minuten wieder eingestellt werden, da es zu technischen Problemen kam: Die Serverauslastung war zu hoch. Einige Stunden später konnte der Handel wieder fortgesetzt werden. Bitcoin Cash kann nicht nur bei Börsen und Marktplätzen erworben werden, sondern auch per CFD gehandelt werden. Zahlreiche CFD-Anbieter haben die neue Währung mittlerweile als Handelsinstrument aufgenommen. Beim CFD-Handel kann ein Hebel genutzt werden, der dafür sorgt, dass Renditen und Verluste erhöht werden. Der maximale Hebel bei dieser Währung beträgt 1:50.

Bitcoin Cash bringt einige Vorteile mit, die der Bitcoin nicht zu bieten hat. Mit der neuen Währung können Transaktionen deutlich schneller und außerdem günstiger vorgenommen werden. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Speicherkapazität, da bei Bitcoin Cash 8 Megabyte gespeichert werden können. Beim Bitcoin beträgt die Speicherkapazität nur 1 Megabyte.

Fazit: Die neue digitale Währung Bitcoin Cash hat zwar ein enormes Potenzial, kann aber noch nicht mit dem Bitcoin konkurrieren, da Bitcoin Cash erst seit wenigen Monaten auf dem Markt ist. Die neue digitale Devise besitzt einige Vorteile gegenüber Bitcoin. Transaktionen können schneller ausgeführt werden und sind günstiger. Außerdem verfügt die Währung über eine höhere Speicherkapazität. Es können Währungseinheiten bei Marktplätzen und Brokern erworben werden. Der Handel per CFD ist ebenfalls bei Brokern möglich.

IG Krypto Erfahrungen von Qomparo.de
Kryptowährungen handeln bei IG

Wie sicher ist der Erwerb von Bitcoin Cash?

SicherheitDer Erwerb von BCH findet im Internet statt. Deswegen sollten Anleger auf ein hohes Maß an Sicherheit achten, da es immer wieder Angriffe von Hackern gibt. Die meisten Anbieter in diesem Bereich haben Vorkehrungen getroffen und sichern sich mit neuester Technologie gegen Angriffe ab. Es werden neue Verschlüsselungstechnologien verwendet, die dafür sorgen, dass unbefugte Dritte keinen Zugriff haben. Außerdem wird alles im Bereich Sicherheitssoftware unternommen. Dennoch muss jeder Anleger selbst auf Sicherheit achten, da es Angriffspunkte über den heimischen PC, das Smartphone und andere Endgeräte gibt. Eine Antivirensoftware ist unbedingt zu empfehlen. Anleger, die mobile Endgeräte verwenden, sollten nur über sichere Netzwerke handeln. Öffentliche Netzwerke sollten komplett gemieden werden, da diese nicht geschützt sind. Spezialisten können die Daten in solchen Netzwerken sehr einfach entwenden. Wenn Anbieter und Anleger gleichsam auf Sicherheit achten, kann im Regelfall nicht passieren.

Anleger, die noch keine Erfahrung mit dem Handel haben, sollten erst einmal mit einem Demokonto üben, damit nicht gleich zu Beginn hohe Verluste entstehen. Gerade beim Handel mit den CFDs kann es sehr schnell zu enormen Verlusten kommen. Daher sollten Anleger mit besonderer Vorsicht vorgehen. Auf einem Demokonto wird ausschließlich mit virtuellem Geld gehandelt, sodass kein Risiko besteht. Auf einem solchen Demokonto können Strategien und Analysen geübt werden. Fühlt man sich bereit für den richtigen Handel, kann man jederzeit auf das richtige Handelskonto wechseln und mit echtem Geld handeln.

Fazit: Das Thema Sicherheit spielt im Internet eine große Rolle, damit Hacker nicht an die Daten herankommen. Die Anbieter nutzen modernste Technologien für Verschlüsselung und Sicherheit. Allerdings müssen die Anleger ebenfalls auf Sicherheit achten. Der Handel sollte nicht über öffentliche Netzwerke oder ungesicherte Geräte stattfinden.

Fazit: BCC kann in Österreich nicht am Automaten erworben werden

BCH kaufen in Österreich ist im Jahr 2018 keine große Hürde, es gibt sie aber noch nicht an den beliebten Automaten. Währungseinheiten der neuen digitalen Devise können per Börse oder Marktplatz erworben werden. Anleger können zudem auf den CFD-Handel zurückgreifen. Dieser ist allerdings deutlich risikoreicher, da ein Hebel verwendet werden kann. Dieser sorgt dafür, dass die Renditen steigen. Allerdings hat der Hebel die gleiche Auswirkung auf die Verluste. Die neue Devise bietet einige Vorteile, wie zum Beispiel schnellere Transaktionen und eine höhere Speicherkapazität. Außerdem werden die Kosten für die Transaktionen gesenkt. Zurzeit verhält sich Bitcoin Cash noch äußerst volatil. Währungseinheiten, die erworben wurden, müssen in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden, damit unbefugte Dritte keinen Zugriff darauf haben. Eine solche Wallet ist für Anleger, die auf Börsen und Marktplätzen handeln, unerlässlich. Bitcoin Cash besitzt ein hohes Potenzial, das noch nicht wirklich ausgeschöpft ist, da die Währung erst seit einigen Monaten gehandelt werden kann. Trotzdem gibt es bereits einige Referenzwerte, die eine gute Zukunft für Bitcoin Cash prognostizieren.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>